Link verschicken   Drucken
 

Reitprojekt erfolgreich beendet!

10.07.2017

Sie können jetzt mit Ponys umgehen: Zehn Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen nahmen am therapeutischen Reitprojekt teil und erhielten heute ihre Urkunden.

Sie lernten durch die  Reittherapeutin Ulrike Dose-Dibbern und der Ergotherapeutin Iris Dibbern den Umgang mit den Tieren kennen, sie lernten sie zu pflegen und zu führen, aber auch zu reiten. Auch wenn das Hauptziel war, ihnen ein größeres Selbstvertrauen zu ermöglichen und ihre Körperwahrnehmung zu schulen, haben sie viel Fachwissen über Pferde, Pferdehaltung und Reitsport erworben.

Am Ende des Kurses war die einhellige Meinung: Das war toll! Und einige wollen gerne weiter reiten.

Das Projekt ist eingebettet in das Inklusionskonzept der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule. In diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler mit  und ohne Förderschwerpunkt teil. Pädagogisch strahlt das Erlebte in den Unterricht hinein: Die Schülerinnen und Schüler werden selbstbewusster und trauen sich auch im Fachunterricht mehr zu.

Finanziert wurde das Projekt vom Kinderschutzbund Elmshorn. Deren Vorsitzende, Frau Lutz, war bei der feierlichen Übergabe der Urkunden dabei.

Es ist bereits das zweite Mal, dass die Schule mit dem Reiterhof Dose zusammenarbeitet.

 

Foto: Abschluss des Reitprojekts 2017