Link verschicken   Drucken
 

Die AFG hat die ersten Aqua-Agenten in Schleswig-Holstein

23.03.2017

Alexander, Anastasia, Christina und Samir aus der Klasse 7b waren am 20.3. und am 23.3.2017 in offizieller Mission unterwegs: Sie stellten erst im Kreis Pinneberg, dann in Kiel das Projekt Aqua-Agenten vor. Das ist ein neues Projekt eigentlich für Grundschüler der 3. und 4. Klasse. Auf Bitten unseres Kooperationspartners azv Südholstein beschäftigten sich die vier Schülerinnen und Schüler mit dem Aqua-Agenten-Koffer schon im Vorwege, um dann der Öffentlichkeit praktisch zu zeigen, wie man damit arbeiten kann.  Inhaltlich ist es eine große Unterrichtseinheit zum Thema Wasser mit 34 Aufgaben, die die Themenbereiche Wasserversorgung, Wasserentsorgung, Wasser als Lebensraum und Gewässernutzung umfasst.

Kooperationspartner in der Region Süd-West ist auch der Verein "Schulen für eine lebendige Unterelbe e.V.", in dem unsere Schule leitend aktiv ist. Und weil Anastasia, Christina, Samir und Alexander erfahrene "Wassercamper" sind, konnten sie sich sehr schnell in die Thematik einarbeiten und spontan fachlich korrekt präsentieren.

Das Highlight war am Donnerstag, d. 23.3.2017 die Fahrt nach Kiel zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Am Himmelsbarg Moorrege zur landesweiten Pressekonferenz. Am Ende hieß es 1:0 für die Seehunde gegen den Umweltminister Dr. Robert Habeck. Das Pflichtprogramm (Präsentieren vor den "VIPs", Fotomodell stehen) war das eine - aber der Besuch des Kieler Aquariums im selben Gebäude "Backstage" und damit die Sonderführung auch bei den Seehunden, war das andere.

Informationen über das Angebot für Schulen (übrigens auch geeignet für die 5. Klasse) sind auf den folgenden Seiten:

 

Foto: Gruppenbild mit Minister (der sich auch gleich das Agenten-T-Shirt überzog)

Fotoserien zu der Meldung


Aqua-Agenten: Startschuss für das Projekt durch unsere Schüler (23.03.2017)

Schleswig-Holstein hat jetzt auch die Aqua-Agenten (Ein Projekt der Michael-Otto-Stiftung), und unsere Schule war beim Startschuss dabei.