Link verschicken   Drucken
 

PANaMa

Das Projekt PANaMa (Perspektiven am Arbeitsmarkt mit Naturwissenschaften und Mathematik) möchte Jugendlichen bereits in der Schule eine berufliche Perspektive in der Region aufzeigen, um sie so für den regionalen Arbeitsmarkt zu motivieren. Dies erfolgt durch Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs der Gemeinschaftsschulen und Gymnasien in Schleswig-Holstein.

Das PANaMa-Projekt soll durch eine enge Kooperation von Schulen mit regionalen Unternehmen, Lernenden und Lehrenden die Möglichkeit bieten, potenzielle Arbeitgeber vor Ort genauer kennenzulernen und sich über Abläufe, Tätigkeitsanforderungen sowie Karriereoptionen zu informieren. Über diesen Austausch erhalten Lehrkräfte die Möglichkeit, ihren Schülerinnen und Schülern ganz konkret aufzuzeigen, welche Aspekte ihres Fachs für eine Berufstätigkeit in der Region gefragt sind. Im Rahmen der Projektarbeit wurde ein Ausstellungsregal gemeinsam von den Schülerinnen und Schülern und den AZUBIs hergestellt.

Gelebte Schulkooperation

Die Anne–Frank–Gemeinschaftsschule und der Abwasser-Zweckverband Südholstein haben das Projekt gemeinsam im Rahmen ihrer Schulkooperation von März bis Juni 2018 umgesetzt. Bestandteile des Projektes waren u.a. eine Betriebsbesichtigung und ein World-Café beim AZV Südholstein. AZUBIs besuchten den Unterricht an der Anne–Frank–Gemeinschaftsschule in Elmshorn und entwickelten mit den Schülern gemeinsam Ideen für die Umsetzung des Ausstellungsregals. In dieser Ausstellung informieren der WPU 10 NaWi der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule und die AZUBIs vom AZV Südholstein über die Technik der Abwasserreinigung und über Ausbildungsberufe in der Wasserwirtschaft.

Bei der Erstellung der Ausstellung haben mitgewirkt:

Schülerinnen und Schüler: Stina Kuttner, Luna Rauscher, Heba Al Bayoush, Tina Schönfeldt, Nico Driller, Steven Haag, Dimitrij Karpov, Berzan Kutlutürk, Ribal Mortada, Besher Sannaa, Emirhan Senel.

AZUBIs: Finja Hell, Marie Lohde, Svea Thomsen, Henrik Bolsmann, Berhan Akgül.

Zitat Christine Mesek, Verbandsvorsteherin AZV Südholstein:

Das Projekt zeigt deutlich auf, wie aktive Berufsorientierung junge Menschen in ihrem Berufswahlprozess begleiten und unterstützen kann. Durch das Projekt haben sich die Schülerinnen und Schüler sowie unsere AZUBIs intensiv mit den Ausbildungsberufen auseinandergesetzt. Es ist ein interessantes Ausstellungsstück entstanden, das bestimmt auch andere Schüler motiviert, sich mit einem Umweltberuf zu beschäftigen und sich vielleicht auch bei uns zu bewerben.