Link verschicken   Drucken
 

Schulgarten

Die Schülerinnen und Schüler des WPU "Schulgarten" legen auf dem Schulhof einen Schulgarten an. Folgende Aufgabenbereiche fallen in die Arbeit im Rahmen des WPUs: - Anlegen von Beeten - Anpflanzen und Säen von Gemüse, Kräutern und Blumen - Ernte von Kräutern und Gemüse - Herstellung von Speisen aus dem Geernteten - Bau von Nisthilfen / Biotopen für verschiedene Tierarten

 

Projektinfos

Die Schülerinnen und Schüler des WPU "Schulgarten" planen auf einem begrenzten Gebiet des Schulgeländes einen Schulgarten. Sie entwerfen einen maßstabsgetreuen Plan des zukünftigen Schulgartengebiets, einschließlich der geplanten Bepflanzung. Der Schwerpunkt liegt bei dem Anlegen von Beeten und dem Anbau von Gemüse (Kräutern und Blumen). Das zukünftige Schulgartengelände wird von den Schülerinnen und Schülern umgestaltet um eine Voraussetzung für den Anbau der geplanten Pflanzen zu schaffen. Arten, Klima- und Bodenbedingungen, Aussaatzeitraum, Pflege und Ernte von Gemüse, Kräuter und Blumen werden für die praktische Anwendung erarbeitet. Der Boden wird auf Bodenart, Durchlässigkeit, pH-Wert, Lebewesen und ihre Bedeutung untersucht. Arbeitstechniken und -verfahren bei der Gartenarbeit werden anhand des Aussäens und der Pflege von Pflanzen mit Hilfe von Gartengeräten erlernt. Aus geernteten Pflanzen stellen die Schülerinnen und Schüler Speisen her und erhalten einen Einblick die Verbraucherbildung. Die Gartenarbeit wird mit Hilfe eines Logbuches von Seitens der Schülerinnen und Schüler dokumentiert.

 

Startdatum: 01.08.2013
Enddatum: 31.07.2014
Themenkreise: Ernährung , Lebensräume gestalten
Zielsetzung: Schulgarten als Handlungsfeld für naturwissenschaftliche Berufe und die Verbraucherbildung. Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen erwerben im WPU "Schulgarten" Grundkompetenzen, die sich über folgende Bereiche erstrecken: - Nutzpflanzen selbst anbauen und verwerten - Gemeinsames, praktisches Arbeiten im Freiland - Übernahme von Verantwortung für den Erhalt von Pflanzen und Tieren sowie ihren Lebensräumen über einen längeren Zeitraum - Beobachtungen, Untersuchungen, Experimenten, Planungen, Auswertungen und Dokumentationen - Erlernen von Arbeitstechniken und Arbeitsverfahren bei der Gartenarbeit - Zielstrebigkeit, Ausdauer, Geduld, Rücksichtnahme, Teamarbeit - Handwerkliche Tätigkeiten (mit Gartengeräten richtig umgehen, Holzarbeiten)
Finanzierung: Förderung von Klimaschutzprojekten an Schulen des Kreises Pinneberg
Erfolge: Klimaschutzpreis des Kreises Pinneberg
Hindernisse, Risiken: Pflege des Schulgartens während der Ferienzeiten.
Ideen zur Ausweitung: Einbindung und Nutzung des fertigen Schulgartens im Rahmen des Kernunterrichts (außerhalb des WPU).