Link verschicken   Drucken
 

PANaMa? - PANaMa! Informationsveranstaltung an der AFG

04.11.2017

PANaMa: Perspektiven am Arbeitsmarkt in den Naturwissenschaften und Mathematik: So lautet der Titel des interregionalen Projekts, das vom IPN (Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik der Universität Kiel) entwickelt und bereits seit einem Jahr in Schleswig-Holstein und Dänemark durchgeführt wird.

Worum geht es?

Das Projekt PANaMa (Perspektiven am Arbeitsmarkt mit Naturwissenschaften und Mathematik) möchte Jugendlichen bereits in der Schule eine berufliche Perspektive in der Programmregion aufzeigen, um sie so für den regionalen Arbeitsmarkt zu motivieren. Dies erfolgt durch Studien- und Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs aller Schulformen.Thematisch konzentriert sich das Projekt in der Programmregion auf Branchen mit hohem Wachstumspotential und moderner Ausrichtung wie Energie, Landwirtschaft und Ernährung, High-Tech-Materialien, (in Dänemark auch auf Robotertechnologie und Resilienz).

Wir haben die Projektleiter Stefanie Herzog und Frank Lüthjohann zu uns in die Schule eingeladen, damit sie das Projekt unseren Nawi-Lehrkräften näherbringen können. Als Gäste konnten wir unsere Kooperationspartner Ute Hagmaier vom azv Südholstein und Tim Thurau von der Firma May & Olde begrüßen. Von der Jacob-Struve-Schule in Horst waren auch alle Nawi-Lehrkräfte vertreten.

Unser Ziel ist es, im Fachunterricht die Berufsorientierung in den MINT-Fächern zu intensivieren. Für MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) gibt es einen großen Arbeitsmarkt. Und für diesen möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler noch besser vorbereiten. Dazu kommt im Projekt der Aspekt der Lebensrealität: Durch Betriebsbesichtigungen der Lehrkräfte mit dem Fokus auf die dort ausgeübten Berufe und gleichzeitig auf die Anknüpfung von im reellen Arbeitsleben auftauchenden Aufgaben soll im Fachunterricht die Arbeitswelt von draußen in die Schule geholt werden.

Mit wachsender Begeisterung entstanden schon am Informationsnachmittag selbst die ersten Ideen einer konkreten Zusammenarbeit. So werden sich die WPU-Kurse Naturwissenschaften der Jahrgänge 9 und 10 Projekte überlegen und dafür auch entsprechende Projektgelder beantragen. Unsere Kooperationspartner werden in ihren Unternehmen klären, wie eine Zusammenarbeit mit uns hier gut laufen könnte.

 

Foto: Logo PANaMa