Link verschicken   Drucken
 

Die Klasse 6b in Kiel: Theorie zum Anfassen

09.11.2016

Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik

„Roberta – Lernen mit Robotern“ - „Forschungswerkstatt geo:labor“ - „Mathematikum“

 

Wir haben uns auf dem Schulhof getroffen und sind zum Bahnhof gegangen. In Kiel sind wir durch ein Einkaufszentrum gegangen. Als wir endlich da waren, mussten wir warten, bis wir angemeldet waren.

Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe hat Roboter programmiert, die andere Gruppe hat Experimente durchgeführt.

 

Hier Erfahrungsberichte aus den einzelnen Gruppen:

 

„Ich war in der Gruppe, in der wir Roboter programmiert haben. Wir konnten einstellen, wie schnell er fahren soll und wie lange er fahren soll. Die Roboter hatten einen Monitor und ich habe es geschafft einen Smiley auf den Monitor zu machen. Und ich habe eingestellt, dass der Roboter einen kurzen Satz sagt. Mit etwas Hilfe habe ich eingestellt, dass der Roboter nur fährt, wenn man mit einer Taschenlampe auf den Sensor des Roboters leuchtet.“

 

„In meiner Gruppe habe ich Steine, Wasser und Würmer untersucht. Das war cool!“ „Ich fand die Insekten am besten, weil ich sie durch das Mikroskop besser angucken konnte. Wir sollten herausfinden, welches Insekt wir unter dem Mikroskop haben und zählen, wie viele Beine das Insekt hat.“

 

Zum Schluss sind wir in einen großen Raum gegangen. Dort durften wir verschiedene Sachen ausprobieren. Es gab eine Art Seifenblasen-Zylinder, da haben wir um uns eine Seifenblase hochgezogen. In der Ausstellung gab es einen roten Teppich und davor einen Fernseher. Auf dem Fernseher war eine Linie. Wir mussten vor und zurück laufen, um so zu laufen, wie es die Linie im Fernseher vorgab. Es gab noch andere Sachen, wie Spiegel, Code-Knacker und Bauteile.

Unser Ausflug war cool.

 

Liebe Grüße wünscht die 6b (Oktober 2016)

 

Foto: Schüler knacken den Geheimcode

Fotoserien zu der Meldung


Die Klasse 6b in Kiel: Theorie zum Anfassen (09.11.2016)