Link verschicken   Drucken
 

Aqua Agenten: Keschern in den Steindammwiesen (25.06.2018)

"Wir haben einen Fisch gefangen!" - ein Drittklässler der Grundschule Kölln-Reisiek schreit seine Begeisterung über den Steindammsee. Heute sollte eine Grundschulklasse aus Kölln-Reisiek von den großen Schülerinnen und Schülern der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule lernen, wie man kleine Wassertiere keschert und sie bestimmt. Alle Aktiven schlüpften in die Rolle von Aqua Agenten: Die Drittklässler als Aqua-Agenten, die Gemeinschaftsschüler als Oberagenten - und Frau Vratny vom Fachdienst Umwelt des Kreises Pinneberg und Maren Schramm, Schulleiterin und Projektkoordinatorin der Unterelbeschulen waren die Chef-Agenten.

Zwei Aufträge hatten die Agenten: Sie sollten Wassertiere keschern und bestimmen und danach ein Tier genau kennen lernen und den anderen präsentieren.

Und die meisten Gruppen hatten Erfolg: Sie fanden Ruderwanzen, Kiemenfuß, Mückenlarven, Schwimmkäfer und sogar kleine Fische (Stichlinge und junge Karauschen). Eine Gruppe hatte in ihrem Kescher einen kleinen Krebs, vermutlich eine junge Wollhandkrabbe.

[alle Schnappschüsse anzeigen]